Modelleisenbahnclub 01
Münchberger
Eisenbahnfreunde e.V.


MEC 01-Jugend


Arbeitseinsatz Trafotransport

Die Jugendgruppe beim Holz aufladen an Gleis 6 Fahrt zum Holzlagerplatz
Marcus und Andreas Rieß, Stefan "Mäx" Raithel, Steve Glöckner und Christian Hösch waren im Einsatz.
Als Schwerkleinwagenführer und Truppführer war Volker Seidel eingeteilt.

Es war wieder einmal soweit: Wegen des Trafotransportes mussten einige Bäume mit teilweise einer Höhe von ca. 15 Metern umgemacht werden. Es verstand sich natürlich von selbst, dass die Jugendgruppe auch mit von der Partie war. Also traf man sich am 16.02.2002 und in kürzester Zeit wurde die Baumgruppe zu Brennholz verarbeitet. Unter der Leitung von Volker Seidel, Roland Fraas und Jürgen Goller lud die Jugendgruppe das Holz auf das Klv 53 und fuhr es zu einem Lagerplatz.

vor der Ausholzaktion nach der Ausholzaktion

...und dann kam er:

Am Montag, dem 4. März 2002 war es dann endlich so weit. Um ca. 9:00 Uhr traf der Schwertransport im Bahnhof Münchberg ein. Als Zuglok diente die Diesellok 232 480-4. Ihr folgte ein Gerätewagen, der LÜ-Begleitwagen und zum Schluss der 235 t schwere Trafotransportwagen. In Münchberg wurde schließlich das Gespann in folgender Reihenfolge zusammenrangiert:

  • Trafotransportwagen
  • Gerätewagen
  • LÜ-Begleitwagen
  • Lok 232.
    So wurde dann das Gefährt auf dem Privatanschluss von e.on in Richtung Umspannwerk geschoben. Der Anschluss war übrigens das alte Gleis der Zeller Lokalbahn, die 1972 bis auf dieses Reststück (1,7 km) zurückgebaut wurde. Nachdem der Zug in das Umspannwerk geschoben wurde, rückte dann am Abend die Lok wieder ab.

    Als besonderen Service empfand es die Begleitmannschaft, dass sie im Münchberger Güterbahnhof schlafen konnte. Wurde sie doch am Abend durch die Köf (durch Jürgen Seidel und Jürgen Goller) wieder in den Bahnhof gezogen. Hier konnten sie wenigstens einkaufen. Am nächsten Morgen (05.03.2002) beförderten dann Volker Seidel und Jürgen Goller den Begleitwagen bei ca. -10 Grad Celsius wieder zum Umspannwerk.

    Am Dienstag, den 5. März 2002 wurde der Trafo entladen und auf sein Fundament verschoben. Am späten Nachmittag traf dann auch schon die Zuglok (290 183-3) ein, die das Gespann samt entladen Trafowagen wieder mitnehmen sollte. Sie holte die Wagen aus dem Privatanschluss und rangierte sie im Bhf Münchberg zusammen .
  • Ankunft des Gespanns im Bhf Müb.
FOTO: Martin Müller
    Ankunft im Bahnhof Münchberg, der EBG Rangierleiter - Jürgen Seidel - übernimmt.

    Kö u. Köf der EBG verschieben den Trafo
FOTO: Dieter Müller
    Die EBG-Kö und die EBG Köf verschieben den Trafo, damit die Zuglok umsetzten kann.
    Jürgen Goller und Stefan "Mäx" Raithel stellten die Kleinlokmanschaft.

    Das Gespann beim Zurückdrücken, kurz vor dem Umspannwerk FOTO: Martin Müller
    Das Gespann beim Zurückdrücken, kurz vor dem Umspannwerk.

    Der Tafotransportwagen FOTO: Andreas Rieß
    Im Umspannwerk.



            Technische Daten des Tansportwagens:

            Bauart:Uaai 838
            Länge: 32m
            Gewicht (leer): 56 t
            Gewicht (beladen): 235 t

    Der Trafo FOTO: Andreas Rieß
    Der Trafo vor dem Verschieben auf seinen Standplatz.

    Der leere Uaai wird von 290 183-3 abgeholt
FOTO: Martin Müller
    EBG-Rangierleiter Jürgen Seidel ist wieder im Dienst.

    290 183-3 mit dem LÜ-Begleitwagen
    Die Brennkraftlok 290 183-3 holt den leeren Transportwagen wieder ab.

    Der Transportwagen nach dem Zusammenbau für die Rückfahrt
    Der Transportwagen nach dem Zusammenbau für die Rückfahrt.

    Text: Andreas Rieß



    [Home] [Termine] [Aktuelles] [Chronik] [Vereinsanlage] [Höllentalbahn] [Ausstellungsanlagen] [Handhebeldraisine] [Bild- und Textbeiträge] [Bildergalerien] [V 100 Bilder] [Geschichte der V 100 1023] [Daten der V 100 1023] [Köf II 323 871-4] [Kö II 310 914] [Linktipps] [MEC 01 Shop] [Železniční v České republice] [Mitglied werden] [P@stwagen] [Impressum]



    Technik und © Volker Seidel