Modelleisenbahnclub 01
Münchberger
Eisenbahnfreunde e.V.

MEC-Logo

Our URL: mec01.muenchberg.de or
mec01-muenchberg.de or mec01.info
Navigation ausblenden / einblenden
Shop
Zum Shop
UPDATE:    19. September 2017 Aktuelles
  17. September 2017 Termine
  17. April 2016 Aufnahmeschein
  17. April 2016 MEC 01 Flyer

 

Aktuelles

6. Oktober 2017: 33. MEC 01 Medienabend "150 Jahre Brenner"

6. Oktober 2017: 33. MEC 01 Medienabend "150 Jahre Brenner" - Fotos: Peter Pfister

Am Freitag, 6. Oktober laden die Münchberger Eisenbahnfreunde zu einem außergewöhnlichen Medienabend in ihr Clubheim in Münchberg ein. Den kompletten Abend bestreitet Peter Pfister mit seinem Vortrag "150 Jahre Brenner".

Der Medienabend am Freitag, 6. Oktober 2017 beginnt um 19:30 Uhr im Vereinsheim des MEC 01 Münchberg in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg. Der Eintritt ist frei.

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Der 34. Medienabend findet au&slig;planmäßig erst am 1. Dezmeber 2017 statt. Themen: Jürgen Dorner: Plandampf im Ries oder Abschied einer Lauten - Hannes Holz-Koberg: SEH Heilbronn, Ein Bilderbogen - Steffen Schott: Eisenbahnalltag rund um Hof in den 1990er Jahren
19.09.2017 pp/vs


Bahntag in Zwickau

MEC 01 Rundfahrt zum Bahntag in Zwickau - Foto: Frank Illing

Der Bahntag am 16. September 2017 rund um und im Bahnhof Zwickau bot vielfältige Aktionen für kleine und große Besucher. Fast alle Eisenbahnunternehmen der Region stellten sich vor. Zum Anfassen und Besichtigen standen verschiedene Triebwagen der City-Bahn Chemnitz, Erzgebirgsbahn, Länderbahn, Mitteldeutsche Regiobahn, S-Bahn Mitteldeutschland bereit. Hautnah erlebten die Besucher auch Loks und Güterwagen von DB Cargo und der RIS Sachsen sowie verschiedene Fahrzeuge von DB Netze wie den Hilfszug (neue und allte Bauart), einen Oberleitungsrevisionstriebwagen oder einen Schienenschneepflug. Ebenfalls stand ein Bamowag Bullok 54.22 zur Besichtigung zur Verfügung. Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH stand für Führerstandmitfahrten bereit. Anstatt der angekündigten Diesellok bot diese die 35 1097-1 der IG 58 3047 dafür auf. Die Besucher waren begeistert. Foto: Frank Illing

MEC 01 Rundfahrt zum Bahntag in Zwickau - 35 1097 - Foto: Max Köhler, Jägersruh
MEC 01 Rundfahrt zum Bahntag in Zwickau - 187 131 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Die erst 5.000 km gelaufene 187 131-8 konnte ebenso wie alle anderen Lokomotiven und Triebwagen besichtigt werden. Die MEC 01 Truppe nahm dieses Angebot natürlich ausführlich war. Und so wurde die neue Elok von Bombardier genauso unter die Lupe genommen, wie die daneben stehende neue Siemens-Diesellok der Vectron Bauart (247 906-1). Zur Besichtiung standen bereit: 185 152-6 (Kali+Salz), 143 316-8, 118 770-7, 112 565-7, V 60 1264, ein modernisiertes Dreibein und eine kleine Gravita. Weiterhin waren Triebwagen folgender Bahngesellschaften ausgestellt: Erzgebirgsbahn, DB Regio (Mitteldeutsche S-Bahn), Länderbahn (VGB) und Mitteldeutsche Regiobahn auch die City-Bahn Chemnitz mit einen City Link Hybridfahrzeug war vertreten. Fotos: Max Köhler / Volker Seidel

MEC 01 Rundfahrt zum Bahntag in Zwickau - Gruppenbild - Foto: Max Köhler, Jägersruh

Am Morgen waren wir mit unserer kleinen Gruppe in Münchberg gestartet, um über Hof (SEV bis Selb-Plößberg), Aš (Asch), Františkovy Láznĕ (Franzensbad), Plauen u.B., Plauen o.B. nach Zwickau Zentrum zu fahren. Der geplante Kultur-Zwischenhalt in Františkovy Láznĕ viel leider der Witterung zum Opfer. Bis Zwickau ergab sich aber eine deutliche Wetterbesserung, so dass der Nachmittag am Bahnhof gut verbracht werden konnte. Die ausgestellten Fahrzeuge boten genug Abwechslung. Der Biergarten mit Blick auf die ständig mit Besuchern durch den Bahnhof dampfende 23.10 tat ein Übriges. Foto: Max Köhler

update 17.09.2017 fi/mk/vs


1. September 2017: 32. MEC 01 Medienabend "Mit der Kamera unterwegs in Sachen Eisenbahn"

1. September 2017: 32. MEC 01 Medienabend "Mit der Kamera unterwegs in Sachen Eisenbahn" - 18 201 und 52 8079 - Foto: Ralph Hofmann

Die Sommerpause ist vorbei: Die Münchberger Eisenbahnfreunde laden wieder zum Medienabend am Freitag, 1. September 2017 ab 19:30 Uhr in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein. Den Auftakt des Abends bestreitet Reinhold Buchner aus Weiden. Sein Steckenpferd sind bunte Lokomotiven, die für Privatbahnen unterwegs sind. Aus Bayreuth kommt Hannes Holz-Koberg nach Münchberg. Sein Vortrag "Auf schmaler Spur durchs Schwabenland" handelt von der liebevoll "Öchsle" genannten Museumseisenbahn Ochsenhausen-Warthausen, die auf 750 mm durch Baden-Württemberg dampft. Den dritten Vortrag zum bereits 32. Medienabend übernimmt Ralph Hofmann aus Oberkonnersreuth bei Bayreuth. Er zeigt seinen Film "Jahresrückblick 2016" aus dem auch unser Foto oben stammt. Es zeigt die schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt: Die 175 km/h schnelle "18 201". Am Zugschluss schiebt die Güterzuglok 52 8079 kräftig nach.

1. September 2017: 32. MEC 01 Medienabend "Mit der Kamera unterwegs in Sachen Eisenbahn" - 261 314-9 - Foto: Reinhold Buchner

Um 19:30 Uhr startet der 32. Medienabend am Freitag, 1. September 2017 mit einem Vortrag von Reinhold Buchner. Sein Titel: "Privatbahnen unterwegs"
Foto: 261 314-9 © Reinhold Buchner

1. September 2017: 32. MEC 01 Medienabend "Mit der Kamera unterwegs in Sachen Eisenbahn" - 99 788 - Hannes Holz-Koberg

Hannes Holz-Koberg nimmt sich zum 32. Vortragsabend dem Thema "Die Museumseisenbahn Ochsenhausen-Warthausen an.
Foto: 99 788 © Hannes Holz-Koberg

1. September 2017: 32. MEC 01 Medienabend "Mit der Kamera unterwegs in Sachen Eisenbahn" - 50 2988 - Foto: Ralph Hofmann

Der Dritte im Bunde: Ralph Hofmann aus Oberkonnersreuth bei Bayreuth. Er zeigt seinen Film "Jahresrückblick 2016" in dem u.a. auch die Wutachtalbahn eine tragende Rolle spielt.
Foto: 50 2988 © Ralph Hofmann

Der Medienabend am Freitag, 1. September 2017 beginnt um 19:30 Uhr im Vereinsheim des MEC 01 Münchberg in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg. Der Eintritt ist frei.

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Der 33. Medienabend findet planmäßig am 6. Oktober 2017 statt. Thema: "150 Jahre Eisenbahn am Brenner".
13.08.2017 rb/hhk/rh/vs


In Hochfranken unterwegs

In Hochfranken unterwegs - 232 909-2 mit EZ 51724 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
In Hochfranken unterwegs - 611 028/528 und ein weiterer Ulmer 611 als Lr 71542 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Jan Bulin war am 9. August 2017 an dem langgezogenen, geraden Einschnitt bei Kirchenlamitz Ost mit der Kamera unterwegs. Gründe dafür gab es zwei: Zunächst bog die von Nürnberg aus eingesetzte 232 909-2 mit dem markanten "Hollandlatz" auf die "lange Gerade" ein - am Haken einen eindeutig modellbahntauglichen EZ 51724. Dieser Zug fährt planmäßig über Hof. Nur 41 Minuten später kam dann das eigentliche Objekt der Begierde: 611 028/528 und ein weiterer Ulmer 611 als Lr 71542 Ulm - Hof Hbf (über Donauwörth - Nürnberg Hbf). Die beiden Fahrzeuge hatten deutlich hörbar mehrere Flachstellen, die in den nächsten Tagen in Hof abgedreht werden sollen.

12.08.2017 jb/vs


DGS 52688 mit 246 010-3 der HVLE

DGS 52688 mit 246 010-3 der HVLE - Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
DGS 52688 mit 246 010-3 der HVLE - Marktschorgast - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Als DGS 52688 kam am Montag, 17. Juli 2017 mit fast zwei Stunden Verspätung ein Getreidezug der Havelländische Eisenbahn AG bespannt mit der 92 80 1246 010-3 D-HVLE auf die KBS 850. Im strömenden Regen wartete unser Fotograf Taimo Frömel am Münchberger Eisteich auf diesen Güterzug, um ihn dann bei trockener Witterung und ein wenig Sonne ein 2. Mal kurz vor Marktschorgast abzulichten. Der Zug mit einer Länge von 354 Metern und einem Gesamtgewicht von 1.650 Tonnen startete am Morgen im brandenburgischen Wustermark und fuhr einmal durch die halbe Republik bis nach Schweinfurt. Am Donnerstag, 20. Juli 2017 soll der Zug wieder retour über die Schiefe Ebene Richtung Norden fahren.

17.07.2017 tf/vs


Nachts im Vereinsheim

Nachts im Vereinsheim - Vollmond - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Nachts im Vereinsheim - Decodereinbau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Nachts im Vereinsheim - Dampfmaschine - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Nachts im Vereinsheim oder frei nach der Feuerzangenbowle: "Wo simmer denn dran? Aha, heute kriejen mer de Dampfmaschin. Also, wat is en Dampfmaschin? Da stelle mehr uns janz dumm. Und da sage mer so: En Dampfmaschin, dat is ene jroße schwarze Raum, der hat hinten un vorn e Loch. Dat eine Loch, dat is de Feuerung. Und dat andere Loch, dat krieje mer später*." So oder ähnlich könnte es sich momentan auch in unseren Räumen zugetragen haben. Unsere Aktiven sind derzeit mit zwei großen Projekten beschäftigt. Ein Teil hat an unserer Vereinsanlage zu tun und macht diese fit für ihren Einsatz zur EUROSPOOR 2017. Währendessen sich das "SDR-Kollektiv" um die Fortentwicklung unserer Schmalspurbahn im Osten kümmert. Bis spät in die Nacht werden neue Weichen inkl. Antriebe montiert und Decoder eingebaut und verdrahtet, damit ein weiteres Highlight die SDR bereichert. Frei nach der Feuerzangenbowle: "Also, wat is en Dampfmaschin?" (* Übrigens, das mit dem Loch erklären wir in der nächsten Woche!)

16.07.2017 vs


Messzug mit 218 477-8

Messzug mit 218 477-8 - NbZ 94318 in Richtung Lichtenfels - Foto: Ben Gollwitzer, Münchberg
Messzug mit 218 477-8 - NbZ 94318 am km 98,0 - Foto: Ben Gollwitzer, Münchberg
Messzug mit 218 477-8 - Hörstation auf der Schiefen Ebene - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
Messzug mit 218 477-8 - Münchberg Stellwerk Mwf - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Am 27. Juni 2017 besuchte wieder mal ein Messzug die KBS 850. Zwei Wagen, das eigentliche RAILab (Rollendes Analyse- und Inspektionslabor) und den Begleit- und Steuerwagen, schob die 218 477-8 am Vormittag als NbZ 94318 in Richtung Lichtenfels, von wo aus der Zug über Nürnberg nach Würzburg weiterlief. In Pulschnitzberg am Kilometer 98,0 erwartete Ben Gollwitzer das Gespann. Nachmittags kam der Zug über denselben Laufweg unter neuer Zugnummer als NbZ 94319 zurück - jetzt gezogen von 218 477-8. Unser 2. Fotograf Taimo Frömel fing den Zug zuerst an der Hörstation auf der Schiefen Ebene und dann am Münchberger Stellwerk Mwf ein.

27.06.2017 bg/tf/vs


Trilex Desiro aus Lauscha

Trilex Desiro nach Lauscha - DPE 24952 bei Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Als Sonderzug verkehrte am Samstag, 24. Juni 2017 ein Trilex Desiro von Schwarzenberg via Hof - Münchberg nach Lauscha (u.z.). Taimo Frömel nutzte die Abendsonne, um die Vorbeifahrt des in Oberfranken in der Zwischenzeit sehr selten gewordenen Triebwagen am Münchberger Eisteich zu dokumentieren. Der DPE 24952 (Lauscha-Schwarzenberg) wurde gebildet aus dem VT 14 A/B (642 314-8/814-7).

25.06.2017 tf/vs


Bauz 92291 mit 214 002-8

Bauz 92291 mit 214 002-8 - Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Einen ungewöhnlichen Auftrag hatte die 92 80 1214 002-8 D-BBL in der Nacht vom Sonntag, 18. Juni 2017 auf Montag, 19. Juni 2017 auszuführen. Sie bespannte den Bauz 92291, einen Arbeitszug, der u.a. aus einem Kesselwagen und einem Saadkms 690 (Rollende Landstraße) beladen mit einem Spülfahrzeug bestand. Dieser kam aus Nürnberg Rangierbahnhof Ausfahrt und erreichte gegen Mitternacht Münchberg, um weiter auf die Helmbrechtser Strecke überzugehen. Mit dem aufgeladenen Spülfahrzeug wurde das Umgrenzungsprofil überschritten, daher wurde eine BZA Nr. erforderlich. Der Bauz 92291 verkehrte als Lü 'Anton' (1a). Für die Arbeiten wurde eine Betra (Betriebs- und Bauanweisung für das Spülen von Durchlässen und die Reinigung von Bahngräben Strecke Münchberg - Helmbrechts) erlassen. Die Arbeiten dienen der Sicherstellung der Entwässerung des Gleiskörpers. Taimo Frömel schlug sich die Nacht um die Ohren, um für Aktuelles ein Foto am Bahnhof Münchberg zu schießen.

19.06.2017 tf/vs


"Gestrandeter" Schotterzug mit 246 049-2

Gestrandeter Schotterzug mit 246 049-2 - 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) am Münchberger Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Gestrandeter Schotterzug mit 246 049-2 - 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) am Münchberger Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Gestrandeter Schotterzug mit 246 049-2 - 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) am Münchberger Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Gestrandeter Schotterzug mit 246 049-2 - 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) in Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
Gestrandeter Schotterzug mit 246 049-2 - 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) bei Poppenreuth - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
Gestrandeter Schotterzug mit 246 049-2 - 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) bei Pulschnitzberg - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Erhebliche Beeinträchtigungen im Schienenverkehr verursachte ein kurzes aber heftiges Gewitter am Mittwoch, 7. Juni 2017 auf der Strecke Münchberg - Stammbach. Bei km 96 warf der Sturm einen ca. 60 cm dicken Baumstamm auf das Streckengleis, was zum Rückstau der Züge führte. Betroffen war auch ein Schotterzug der mit der 246 049-2 (NVR 92 80 1246 011-1 D-PRESS) bespannt war. Dieser war am Einfahrtsignal auf Höhe Münchberg Eisteich "gestrandet" (Fotos 1-3: Volker Seidel). Nach mehrstündiger Verzögerung konnte er seine Fahrt nach Lichtenfels fortsetzen. Taimo Frömel wählte ein Fenster aus dem ehemaligen Bahnhofsgebäude als Aufnahmestandort (Bild 4). Jürgen Seidel nahm ihn mit der Stadtkirche Peter und Paul und der Autobahnbrücke über die Münchberger Senke bei Poppenreuth (Bild 5) und auf Höhe Pulschnitzberg (Bild 6 ) auf.

07.06.2017 js/tf/vs


Sonderzüge nach Neuenmarkt-Wirsberg

Sonderzüge nach Neuenmarkt-Wirsberg - 52 8079 mit DLr 24054 Schwarzenberg-Neuenmarkt=Wirsberg bei Pulschnitzberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Anlässlich der Pfingstdampftage 2017 verkehrte am Freitag, 2. Juni 2017 der DLr 24054 von Schwarzenberg nach Neuenmarkt-Wirsberg. Unser Fotograf stand bei Pulschnitzberg, um die Überführungsfahrt aufzunehmen. Aufgrund von Freischneideaktivitäten der DB Netz AG bot sich dieser Blick auf den Schwarzenberger Museumszug mit der 52 8079 von Dampf+. Am Dienstagfrüh, 6. Juni 2017 soll die Lok als DLr 20102 wieder nach Schwarzenberg zurückdampfen. Foto: Volker Seidel

Sonderzüge nach Neuenmarkt-Wirsberg - 232 673-4 der LEG mit DPE 52309 Leipzig Plagwitz - Neuenmarkt-Wirsberg am Münchberger Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Mit einem Sonderzug des Eisenbahnmuseums Leipzig e.V. kam am Samstag, 3. Juni 2017 die 232 673-4 der LEG mit DPE 52309 Leipzig Plagwitz - Neuenmarkt-Wirsberg am Münchberger Eisteich vorbei. Als der Zug unseren Fotografen Volker Seidel passierte, war die Welt in Oberfranken noch in Ordnung. Es herrschten hochsommerliche Temperaturen und die Fahrgäste erwartete ein schöner Sommertag im Dampflokmuseum in Neuenmarkt.

Sonderzüge nach Neuenmarkt-Wirsberg - 232 673-4 der LEG mit DPE 52305 Neuenmarkt-Wirsberg - Leipzig Plagwitz am Münchberger Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Auf der Rückfahrt nach Leipzig wurde die Zugnummer auf DPE 52305 geändert und auch sonst war alles anders! Aus Westen zog ein schweres Gewitter heran, das unseren Fotografen zu einer schnellen Aufnahme zwang. Im Landkreis Kulmbach (wo das DDM seinen Sitz hat) wurden Straßen überflutet und in der Stadt Kulmbach war die B 85 ein Flusslauf geworden. Die Fahrgäste reisten aber trocken im Sonderzug zurück nach Leipzig Plagwitz. Foto: Volker Seidel

Sonderzüge nach Neuenmarkt-Wirsberg - Buffet-Wagen Bmk 45 009 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Im Zug war der Buffet-Wagen des EMBB eingestellt. Es handelt sich um einen Bmk (Bomk) der Halberstädter Bauart. Entstanden aus Sitzwagen, die nach Unfallaufarbeitungen mit einem Buffetabteil versehen wurden. Der Buffet-Wagen Bmk 45 009 des EISENBAHNMUSEUM Leipzig ist ein Bruder des ehemaligen EBG-Buffetwagen Bomk 45 007, der für die EBG Münchberg zum Einsatz kam und nach deren Auflösung über Dampf+ zur IGE Werrabahn Eisenach e.V. gelangte. Er wird heute im Thüringer Museumszug eingesetzt. Der EMBB Bmk 45 009 ist im Innenraum wieder originalgetreu aufgebaut worden. Ein schönes Stück Reichsbahngeschichte. Foto: Volker Seidel

04.06.2017 vs


Mit dem Schienenbus auf der Rodachtalbahn

Mit dem Schienenbus auf der Rodachtalbahn - 798 731/998 744 mit N 8778 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am 25. Mai 2017, anlässlich Christi Himmelfahrt bzw. des Vatertages verkehrte der Schienenbus der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn zwischen Nordhalben und Steinwiesen. Das Wetter passte, also nichts wie los ins Rodachtal. Nahe Mauthaus kam das Gespann aus 998 744 und dem schiebenden 798 731 dann vor der Kulisse einer blühenden Blumenwiese angerumpelt. Für das Zugpersonal war der Anblick eines bäuchlings auf der Straße liegenden Fotografen sicher amüsant ... Foto: Jan Bulin.
Die Rodachtalbahn verkehrt auf der Strecke 12829 Nordhalben - Steinwiesen.
Betriebstage: An Sonn- und allgemeinen Feiertagen (in Bayern) vom 1. Mai bis 31. Oktober, nicht am 15. Juni (Fronleichnam) und 15. August (Mariä Himmelfahrt). Fahrkarten sind im Zug erhältlich, Fahrradbeförderung im Rahmen der Platzkapazität kostenlos. Den Fahrplan erhalten Sie hier!

27.05.2017 jb/vs


SWR Eisenbahn-Romantik zu Gast bei uns

SWR Eisenbahn-Romantik beim MEC 01 - Dreharbeiten an der Vereinsanlage - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
SWR Eisenbahn-Romantik beim MEC 01 - Spurensuche in alten Plänen - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Was als Pausenfüller geplant war, hat inzwischen Kultstatus erreicht: Die SWR-Fernsehsendung "Eisenbahn-Romantik". Ein Filmteam unter der Leitung von Susanne Mayer-Hagmann war auf Spurensuche im Fichtelgebirge unterwegs. Einst erschlossen sieben Nebenbahnen das Fichtelgebirge, heute ist noch eine in Fragmenten davon in Betrieb, der Rest ist Geschichte. Eben um diese Geschichte soll es im Filmbericht "Auf den Spuren der Fichtelgebirgsbahnen", der im Herbst 2017 ausgestrahlt werden soll, gehen. Am Mittwoch, 17. Mai 2017 war das Filmteam auch beim MEC 01 zu Gast, um auf der Vereinsanlage einige historische Szenen nachzustellen. Auf unserem 1. Bild sind gerade Max Köhler und Ben Gollwitzer damit beschäftigt, die Wünsche der SWR Redakteurin Susanne Mayer-Hagmann in die Tat umzusetzen. Im 2. Bild begutachten Adrian Roßner, er hat die Filmarbeiten initiert, Susanne Mayer-Hagmann, ihr Kameramann und Roland Fraas vom MEC 01 alte Pläne der Zeller Lokalbahn. Unser Vereinsheim bot die passende Kulisse für die Gespräche. Fotos: Jürgen Seidel

22.05.2017 js/vs


218 392-9 mit Schienenprüfzug 1

Messzug mit 218 392-9 + D-DB 99 80 93-60 005-9 + 99 80-93 60 003-4 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Nachdem unsere Draisinenmannschaft im DDM heute wieder Großkampftag hatte, konnte ein Messzug bei der Durchfahrt in Neuenmarkt-Wirsberg gesichtet werden. Dank unserer MEC 01 WhatsApp Vormeldegruppe wurde ein Münchberger Fotograf aktiviert und so machte sich am Sonntag, 14. Mai 2017 Volker Seidel auf dem Weg zur "Ludwig-Süd-Nord-Bahn". Kurz nach einem heftigen Gewitterschauer kam die 218 392-9 mit dem Schienenprüfzug 1 am Eisteich bei vorbei. Der Schienenprüfzug 1 entstand aus dem Messwagen (Ultraschall-Schienenprüfwagen 720.1 D-DB 99 80 93-60 005-9) des ehemaligen SPE 140 (Triebzug gebaut bei Plasser & Theurer - Endwagen 2014 wegen technischer Mängel verschrottet) und einem Wittenberger Steuerkopf (Steuer- und Versorgungswagen Bybdzf 323 D-DB 99 80 93-60 003-4).

14.05.2017 vs


Dampflokatmosphäre pur: Bw Glauchau

Dampflokatmosphäre pur: Bw Glauchau - 86 1333-3 im Bw Glauchau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Dampflokatmosphäre pur: Bw Glauchau - 95 0009-1, 58 3047-8, 86 1744-1 50 1849-4 und eine Kö II im Bw Glauchau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Dampflokatmosphäre pur: Bw Glauchau - die Neue: 86 1744-1 im Bw Glauchau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Dampflokatmosphäre pur: Bw Glauchau - 01 0509-8, 112 565-7, 86 1333-3 und 118 770-7 im Bw Glauchau - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Am Wochenende 6./7. Mai 2017 war die Saisoneröffnung im Bw Glauchau. Die Kollegen der Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e.V. IG 58 3047 hatten einiges aufgeboten, als unser Fotograf Volker Seidel am Samstag dort vorbei schaute. Die 86 1333-3 war mit einem Sonderzug unterwegs und kam zum Restaurieren ins Bw Glauchau. Sie bespannte u.a. am Nachmittag einen leeren Autozug ins VW-Werk Mosel. Die vereinseigene 35 1097-1 war unterwegs und begeisterte die Sonderzugteilnehmer rund um Glauchau, während an der Drehscheibe die 44 2225-9 (verdeckt), 95 0009-1, 58 3047-8, 86 1744-1, 50 1849-4 und eine Kö II Aufstellung genommen haben. Die 86 1744-1 ist erst seit wenigen Tagen in Glauchau heimisch und machte einen guten Eindruck. Da kommt bestimmt noch etwas auf uns zu ... Die ölgefeuerte 01 0509-8, die Diesellok 112 565-7, der Dampfer 86 1333-3 und die "Dicke" 118 770-7 verbreiteten Bw Atmosphäre pur. Fahrzeugpräsentationen auf der Drehscheibe, Dampfschnupperfahrten, Führerstandsmitfahrten und das Traditionskabinet rundeten das Programm für Eisenbahnfreunde und Familien ab.

07.05.2017 vs


Spritzzug mit 203 217-2

Spritzzug mit 203 217-2 - Durchfahrt Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Jedes Jahr muss die DB Netz AG zur Vegetationspflege extra Spritzzüge einsetzen, um dem Unkraut den Garaus zumachen. Dafür wird ein Mittel eingesetzt, welches auf dem kompletten Schotterbett versprüht wird, damit das Unkraut dort keine Chance hat. Taimo Frömel erwischte einen dieser Züge am Mittwoch, 3. Mai 2017 bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Münchberg. Die 203 217-2 war als Überführung nach Hof unterwegs. Die "Ein-Wagen-Spritzzüge" kommen auf kurzen Stichstrecken oder Anschlussgleisen zum Einsatz. Hauptbahnen werden in der Regel von mehrteiligen Spritzzügen befahren. In den nächsten Tagen sollen noch einige solcher Züge unterwegs sein. Unter anderem auf der Strecke bis nach Stadtsteinach, die sonst nur noch für den Schotterverkehr benötigt wird. Event. werden auch der Anschluss "Müll" in Kulmbach und der Anschluss TenneT in Münchberg befahren.

05.05.2017 tf/vs


Freitags im Vereinsheim

Freitags im Vereinsheim - Bauen an der Vereinsanlage - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
Freitags im Vereinsheim - Bauen an der SDR - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Jeden Freitag ist in unserem Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße in Münchberg etwas los. Am 28. April 2017 begann der Vereinstreff bereits um 16 Uhr mit einem gemütlichen Kaffeetrinken der Vereinssenioren, um dann in einem Basteltreff umzuschwenken. Während auf unserem 1. Bild heftig an der Vereinsanlage gebaut wird, Max und Ben tauschen eben ein altes Märklin Signal gegen ein aktuelles Produkt von Viessmann aus, sind Waldemar und Volker an der SDR mit Erweiterungsbauten beschäftigt. Fotos: Jan Bulin.

30.04.2017 jb/vs


5. Mai 2017: 31. MEC 01 Medienabend "Elegante Schönheiten und Bilder aus der Provinz"

5. Mai 2017: 31. MEC 01 Medienabend "Elegante Schönheiten und Bilder aus der Provinz" - 50 070 in Helmstedt 1967 - Foto: Peter Finke - Sammlung Hannes Holz-Koberg

Zum 31. Medienabend laden die Münchberger Eisenbahnfreunde für kommenden Freitag, 5. Mai 2017 ab 19:30 Uhr in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein. Die Eisenbahn im deutsch/polnischen Grenzrevier steht mit einem Vortrag von Toni Arnold, selbst Eisenbahner in Nürnberg, an erster Stelle. Er nimmt uns mit zu den stimmungsvollen Aufnahmen von deutschen und polnischen Lokomotiven, die er mit der Kamera eingefangen hat.
Der Bayreuther Hannes Holz-Koberg, in der Münchberger Vortragsszene kein unbekannter, nimmt sich zum 31. Vortragsabend dem interessanten Thema "Kabinentender" an. Einst waren rund 750 Dampflokomotiven der Baureihe 50 mit einem solchen Tender gekuppelt. Die Kabinentender sollten den Packwagen für den Zugführer in Güterzügen ersetzten und somit Kosten sparen helfen. Unser Foto oben von Peter Finke 1967 in Helmstedt aufgenommen, sagt mehr als 1000 Worte.
Den dritten Vortrag am Freitag, 5. Mai 2017 übernimmt Michael Fritz, der ebenfalls aus Bayreuth stammt. Sein Bildbericht trägt den Titel "Schwesternliebe bis zum Schluss - Kurzer roter Minirock aus Frankfurt, oder klassisch elegant mit erhabenem Emblem?" und macht neugierig auf die beschriebenen Lokomotiven.

5. Mai 2017: 31. MEC 01 Medienabend "Elegante Schönheiten und Bilder aus der Provinz" - Trommel - Foto: Toni Arnold

Um 19:30 Uhr startet der 31. Medienabend am Freitag, 5. Mai 2017 mit einem Vortrag von Toni Arnold, selbst Eisenbahner in Nürnberg. Sein Titel: "Die Eisenbahn im deutsch/polnischen Grenzrevier"
Foto: "Trommel © Toni Arnold

5. Mai 2017: 31. MEC 01 Medienabend "Elegante Schönheiten und Bilder aus der Provinz" - 051 232-7 am 22.09.1971 im Bw Schweinfurt - Foto: Dieter Stüllein † - Sammlung Volker Seidel

Hannes Holz-Koberg nimmt sich zum 31. Vortragsabend dem Thema "Kabinentender" an; diese waren mit rund 750 Dampfloks der Reihe 50 gekuppelt und sollten Packwagen einsparen.
Foto: 051 232-7 mit Kabinentender am 22.09.1971 im Bw Schweinfurt © Dieter Stüllein † - Sammlung Volker Seidel

5. Mai 2017: 31. MEC 01 Medienabend "Elegante Schönheiten und Bilder aus der Provinz" - 103er - Foto: Michael Fritz, Bayreuth

Michael Fritz beschließt den Abend mit dem Vortrag "Schwesternliebe bis zum Schluss - Kurzer roter Minirock aus Frankfurt, oder klassisch elegant mit erhabenem Emblem?" oder einfach "Die legendäre 103 - kurze Chronik. Finale der planmäßigen Einsätze beim Bw München 1."
Foto: 103er © Michael Fritz

Der Medienabend am kommenden Freitag, 5. Mai 2017 beginnt um 19:30 Uhr im Vereinsheim des MEC 01 Münchberg in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg. Der Eintritt ist frei.

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Der 32. Medienabend findet planmäßig - nach der Sommerpause - am 1. September 2017 statt.
29.04.2017 ta/hhk/mf/vs


Ex. Regental Cargo D 06 - die WFL 231 012-6

Ex. Regental Cargo D 06 - 231 012-6 bei Münchberg Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Ex. Regental Cargo D 06 - 231 012-6 bei Stammbach - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
Ex. Regental Cargo D 06 - 231 012-6 mit Sonderzug NNE-NMSG auf der Schiefen Ebene - Foto: Max Köhler, Jägersruh

Mit einem Sonderzug der OstSächsische EisenbahnFreunde e.V. kam die ehemalige Regental Cargo D 06 durch Hochfranken. Die wieder in ihrem originalen Outfit lackierte, als 231 012-6 bezeichnete Diesellok, kam als DPE 20980 (Löbau - Neuenmarkt-W.) am Samstag, 22. April 2017 unter dem Motto "Mit Ludmilla zum Deutschen Dampflokomotiv-Museum" an unserem Fotografen Volker Seidel am Münchberger Eisteich vorbei (ganz oben). Jürgen Seidel stand bei absolutem Absturzwetter in der Kurve vor Stammbach. Max Köhler nahm die ab 14:00 Uhr vorgesehene Pendelfahrt Neuenmarkt-Wirsberg - Marktschorgast u.z. auf Höhe der Aussichtsplattform am Berg auf. Die 231 012-6 wird heute von der Wedler Franz Logistik GmbH&Co.KG (WFL) betrieben, die auch die 03 2155-4 betriebsfähig im Bestand haben.

Ex. Regental Cargo D 06 - 231 012-6 mit DPE 24170 NNE-Löbau in Stammbach - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
Ex. Regental Cargo D 06 - 231 012-6 mit DPE 24170 NNE-Löbau bei Stammbach - Foto: Max Köhler, Jägersruh
Ex. Regental Cargo D 06 - 231 012-6 mit DPE 24170 NNE-Löbau bei Münchberg Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Am Nachmittag war die 231 012-6 als DPE 24170 mit ihrem Sonderzug Neuenmarkt-Wirsberg - Löbau wieder auf der Ludwig-Süd-Nord-Bahn unterwegs. Interessanterweise wird die Lok nach alter UIC-Norm als 231 012-6 bezeichnet. Ihre neue NVR-Nummer lautet 92 80 0 231 012-8! Hätte man die freie 5. Stelle mit einer "1" statt mit einer "0" besetzt würde auch bei der NVR-Nummer die Selbstkontrollziffer gleich bleiben! So aber ist es entweder die 231 012-6 oder die 92 80 0 231 012-8. Eine 231 012-8, wie in vielen Internetberichten erwähnt, gibt es eigentlich nicht! Jan Bulin stand auf unserem Foto oben in der Ausfahrt Stammbach. Nur wenige Meter weiter stand Max Köhler, um die Ludmilla aufzunehmen. Volker Seidel wechselte im Vergleich zum Bild ganz oben nur die Gleisseite.

update 23.04.2017 jb/mk/js/vs


Super Ludmilla mit 2965 t Sand unterwegs

Super Ludmilla mit Sand unterwegs - 241 008-2 und  V 300 002 bei Fattigau - Foto: Max Köhler, Jägersruh
Super Ludmilla mit Sand unterwegs - 241 008-2 und  V 300 002 bei Martinlamitz - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Zurzeit verkehren unregelmäßig schwere Sandzüge aus dem ehemaligen Wismut Revier in Kayna nach Heilbronn. Die Züge fahren über Hof, Marktredwitz und Nürnberg. Unsere Bilder von Max Köhler (oben bei Fattigau*) und Taimo Frömel (unten bei Martinlamitz) entstanden am späten Donnerstagnachmittag, 20. April 2017, als sich die über 4000 PS starke "Super Ludmilla" 241 008-2 und die V 300 002 als Schubunterstützung mit knapp 3000 Tonnen Sand in Richtung Marktredwitz quälten.

* Strommast digital entfernt! update 23.04.2017 mk/tf/vs


Schotter für die Neubaustrecke

Schotter für die Neubaustrecke - 204 031-1 und 204 011-5 am Münchberg Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Regelmäßig kommt Schotter für die Neubaustrecke bei Coburg mit zweichachsigen Wagen und oft mit einem Ost V 100 Doppel bespannt durch Münchberg. Am saukalten und regnerischen Ostermontag, 17. April 2017 hatten diese Aufgabe 204 031-1 (NVR 92 80 1203 228-2 D-PRESS) und 204 011-5 (NVR 92 80 1203 212-6 D-PRESS*) der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH (PRESS) übernommen. Den Zug erwartete Volker Seidel am Münchberg Eisteich. (* Alle Daten von den Privat- und Museumsbahnseiten)

17.04.2017 vs


01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia

01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - Löschgruppenfahrzeug 10/6 der Feuerwehr Oberkotzau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - Zuglaufschild - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Vom 7. bis 9. April 2017 fand das 9. Dresdner Dampfloktreffen unter dem Motto "Personenverkehr im Wandel der Zeit" im Bw Dresden Altstadt statt. Aus diesem Grund liefen die 01 519 der EFZ (mit Leerreisezug - siehe unten) und die 01 066 (mit DR Computernummer als 01 2066-7 bezeichnet) aus Nördlingen nach Dresden. Auf der Rückfahrt der 01 066 wurde am Montag, 10. April 2017 wieder Oberkotzau als Wasserstation eingeplant. Die dortige Feuerwehr hat schon mehrfach Dampfloks mit dem für sie so lebenswichtigem Elixir versorgt. So kam gegen Mittag die Feuerwehr Oberkotzau mit einem Löschgruppenfahrzeug 10/6 zum Bahnhof, um die Wasserversorgung aufzubauen. Auf unserem Foto oben parkt der Maschinist Andreas Rieß gerade am Bahnhof ein. Die 01 066 hat bereits an der Hinfahrt des Dampfsonderzug Saxonia in Oberkotzau Station gemacht und die Fahrgäste der IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V. konnten auch am Montag wieder zum Wasserhalt ihre Füsse vertreten. Fotos: Volker Seidel

01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - 01 2066-7 Einfahrt Oberkotzau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - Die Mannen der Feuerwehr Oberkotzau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - 01 2066-7 beim Wasserfassen in Oberkotzau - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Mit rund einer Stunde Verspätung lief die Altbau 01 in den Bahnhof von Oberkotzau ein. Die Feuerwehr stand schon bereit und somit konnte das Wasserfassen sofort beginnen. Die 01 066 gehört zum Bestand des Bayerischen Eisenbahnmuseums in Nördlingen. Wenn man die Lok heute sieht, ist es kaum vorstellbar, dass sie einst ein Dampfspender im VEB Waschmittelwerk Genthin war. Die Fachleute des BEM haben die Reste der 01 066 mit Hilfe des Dampflokwerks Meinigen wieder in ein Schmuckstück verwandelt. Auf unserem Foto oben rollt sie auf Gleis 3 in Oberkotzau Personenbahnhof zu, an dem schon die Feuerwehr wartet. Das Wasserfassen wurde von vielen Oberkotzauern (vor allem Kindern) ausführlich begutachtet. Volker Seidel war mit der Kamera zugegen.

01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - 01 2066-7 am Bü in Fattigau - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - 225 002-5 der EPG in Seulbitz - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 066 mit dem Dampfsonderzug Saxonia - 01 2066-7 auf der Steigung nach Schödlas - Foto: Max Köhler, Jägersruh

Nach dem Wasserfassen in Oberkotzau wurde die Weiterreise nach München-Ost angetreten. Und wie es sich für eine richtige 01 gehört, ohne dass die Diesellok am Zugschluss die ganze Arbeit leistet. Für die Fahrgäste im Zug bot die Fahrt durchs oberfränkische Bergland Dampfloksound pur. Volker Seidel konnte den Sonderzug DPN 20101 kurz vor dem Bahnübergang in Fattigau ablichten, als die 01 mit gutem Sound an ihm vorbeikurbelte. Die die Traktion ab Donauwörth sicherstellende 225 002-5 der EPG lief einstweilen als Wagenlok am Zugschluss mit. Unser Bild von Volker Seidel entstand kurz hinter Seulbitz. Max Köhler suchte zwischenzeitlich eine Fotostelle in der 1:100 Steigung von Münchberg nach Schödlas auf, um die Lok mit Volldampf an sich vorbeiziehen zu lassen. Sicher waren die Fahrgäste im Zug genauso begeistert wie die Fotografen an der Strecke. 01 066, das war Dampflok pur. So muss es sein!

Weitere Bilder gibt es auch bei der Feuerwehr Oberkotzau!

11.04.2017 mk/vs


Holzzüge rund um Neuenmarkt-Wirsberg

Holzzüge rund um Neuenmarkt-Wirsberg - EVB-Lok 223 031 - Foto: Dennis Philipp, Münchberg
Holzzüge rund um Neuenmarkt-Wirsberg - EVB-Lok 223 031 - Foto: Dennis Philipp, Münchberg
Holzzüge rund um Neuenmarkt-Wirsberg - EVB-Lok 223 031 - Foto: Dennis Philipp, Münchberg

Es gibt wieder Güterverkehr am Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg! Schon seit einigen Wochen ist wieder Betrieb im Bahnhof Neuenmarkt. Dort wo noch vor kurzem Gestrüb und Altglascontainer standen, warten jetzt mit Holz beladene LKWs auf ihre Entladung. Das Holz, das hier verladen wird stammt aus den Wäldern der Bayerischen Staatsforsten im nahen Fichtelgebierge und wird in Neuenmarkt-Wirsberg auf die Bahn verladen. Den Abtransport der zahlreichen Holzladungen übernimmt die EVB (Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH). Dennis Philipp war am Abend des 10.04.2017 bei den Verlade- und Rangiertütigkeiten am Bahnhof in Neuenmarkt zugegen und konnte die EVB-Lok 223 031 mit ihrem Gespann ablichten.

11.04.2017 df/vs


BTE Hochfrankenexpress nach Koblenz

Hochfrankenexpress DPE 1804 Hof-Koblenz - 218 465 + 218 428 + 110 491 in Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Um 5:07 Uhr startete am Samstag, 8. April in Hof der Hochfrankenexpress 2017 auf seine Reise nach Koblenz. Der als DPE 1804 Hof-Koblenz verkehrende Sonderzug der BahnTouristikExpress (BTE) war mit den beiden 218 465/428 (+ 110 491) bespannt. Die BTE eigene 110er wurde bis Lichtenfels von den 218er kalt mitgeschleppt, um dort die Traktion des Zuges zu übernehmen. Taimo Frömel stand zu unchristlicher Zeit (5:35 Uhr) in Münchberg am Bahnhof, um den Zug aufzunehmen. Der Sonderzug wird als DPE 1806 gegen 23 Uhr wieder in Münchberg zurück erwartet.

08.04.2017 tf/vs


Mit der 01 519 durch Hochfranken

Mit der 01 519 durch Hochfranken - 01 519 mit DPE 20107 bei Stammbach - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
Mit der 01 519 durch Hochfranken - 01 519 mit DPE 20107 bei Stammbach - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Am Samstag, 1. April 2017 verkehrte der Geraer Eisenbahnwelten e.V. Sonderzug "Fichtelgebirge" - gezogen von der EFZ 01 519 - durch das liebliche oberfränkische Bergland. Unser Fotograf Jürgen Seidel stand kurz vor Stammbach, um den DPE 20107 auf seiner Fahrt von Gera über Bayreuth nach Neuenmarkt-Wirsberg aufzunehmen. Die ihn führende 01 519 ist seit dem 9. Oktober 2015 wieder betriebsfähig.

Trennstrich
Mit der 01 519 durch Hochfranken - 01 519 im DDM - Foto: Max Köhler, Jägersruh
Mit der 01 519 durch Hochfranken - 01 519 am Block Streitmühle - Foto: Max Köhler, Jägersruh

2011 haben die Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. (EFZ) beschlossen, die seit 2007 abgestellte 01 519 wieder zum Leben zu erwecken und sie als kohlegefeuerte Museumslokomotive einzusetzen. Bei der Aufarbeitung, die weitgehend in Eigenregie erfolgte, erhielt die Rekolok ihre spitze Rauchkammertür zurück. Ein Merkmal, das einst prägend für die Reko 015 war. Unser Fotograf Max Köhler traf die Lok kurz vor dem Drehen im DDM an. Ein weiteres Foto der 01 519 entstand am Block Streitmühle auf der Schiefen Ebene.

Trennstrich
Mit der 01 519 durch Hochfranken - 01 519 mit DPE 20863 bei Stammbach - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
Mit der 01 519 durch Hochfranken - 01 519 mit DPE 20863 bei Stammbach - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Am Abend donnerte die 01 519 mit ihrem Sonderzug DPE 20863 an unserem Fotografen Jürgen Seidel kurz hinter Stammbach vorbei. Bis zum Ende der Steigung bei Schödlas hat die Lok noch wenige Kilometer vor sich. Dann erst ist der Aufstieg über den Jura geschafft und der Sonderzug kann in das Saaletal hinab rollen. Erst kurz vor Hof muss wieder Volldampf gegeben werden, um den Moschendorfer Anstieg zu schaffen.

02.04.2017 js/mk/vs


7. April 2017: 30. MEC 01 Medienabend "Feuer - Wasser - Kohle"

7. April 2017: 30. MEC 01 Medienabend "Feuer - Wasser - Kohle" - 41 1144-9 - Foto: Jürgen Dorner, Velden

Bereits zum 30. Medienabend laden die Münchberger Eisenbahnfreunde für kommenden Freitag, 7. April 2017 ab 19:30 Uhr in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein. Über einen Monat ist es nun her, dass IGE Erlebnisreisen aus Hersbruck in Zusammenarbeit mit den Eisenbahnfreunden Bebra und mehreren Eisenbahnmuseen eine Winterdampffahrt quer durch die deutschen Mittelgebirge anbot. Vom 25. Februar bis zum 2. März 2017 bestritten Güterzugdampfloks die 2.000 Kilometer lange Reise von Nürnberg über Chemnitz, Erfurt, Wernigerode, Kassel und Fulda wieder zurück nach Nürnberg. Der Münchberger Taimo Frömel stellt den Besuchern des 30. Medienabend einen Bildervortrag über diese Sonderfahrt vor.
1969 im Bahnbetriebswerk Bayreuth beginnt die interessante Geschichte der bei den Dänischen Staatsbahnen eingesetzten Fahrzeuge die als Y-tog bezeichnet werden. Wolfgang Mahler aus Kirchenlamitz - ein profaner Kenner der Entstehungsgeschichte der Y-tog Dieseltriebwagen - lässt in seinem Vortrag die verschiedene Bauserien und die Technik der bei der deutschen Waggonfabrik Uerdingen gebauten dänischen "Nebenbahnretter" nicht zu kurz kommen. Bilder der letzten Planeinsätze bei der Lemvigbahn runden den Vortrag ab.
Feuer - Wasser - Kohle - die sichtbare Entfaltung der Kraft! So lautet der Titel des dritten Vortrages des 30. MEC 01 Medienabendes. Jürgen Dorner aus Velden, bekannt für seine stimmungsvollen Volldampf-Fotos von stampfenden, schnaubende Dampfrössern, zeigt eine Diashow über (Ausflugs-) Fahrten der Museumseisenbahnen im süddeutschen Raum. Mit Bildern aus Sachsen, Thüringen und Bayern werden wir Touristik-und Museumseisenbahnen unter Dampf erleben. Unser Foto (oben) von Jürgen Dorner zeigt die 41 1144-9 mit ihrem Sonderzug im winterlichen Thüringen.

7. April 2017: 30. MEC 01 Medienabend "Feuer - Wasser - Kohle" - Schiefe Ebene - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Um 19:30 Uhr startet der 30. Medienabend am kommenden Freitag, 7. April 2017 mit einem Rückblick von Taimo Frömel auf die vom 25. Februar bis 2. März 2017 stattgefundene Eisenbahn-Romantik Winterdampfzugfahrt durch die deutschen Mittelgebirge.
Foto: 41 1150-6 (Zuglok) und der 52 8195-1 (Vorspannlok) auf der Schiefen Ebene © Taimo Frömel

7. April 2017: 30. MEC 01 Medienabend "Feuer - Wasser - Kohle" - Y-tog - Foto: Wolfgang Mahler, Kirchenlamitz

Der zweite Vortrag des Abends zeigt die Entstehungsgeschichte der dänischen Y-tog Dieseltriebwagen auf. Sie beginnt 1969 auch im fränkischen Bw Bayreuth.
Foto: Ys68+Yp15+Ym34 © Wolfgang Mahler

7. April 2017: 30. MEC 01 Medienabend "Feuer - Wasser - Kohle" - 41 018 - Foto: Jürgen Dorner, Velden

Jürgen Dorner zeigt als Dritter im Bunde zum 30. MEC 01 Medienabend seinen Vortrag "Feuer - Wasser - Kohle - die sichtbare Entfaltung der Kraft!"
Foto: 41 018 am "Berg" © Jürgen Dorner


Der Medienabend am kommenden Freitag, 7. April 2017 beginnt um 19:30 Uhr im Vereinsheim des MEC 01 Münchberg in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg. Der Eintritt ist frei.

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Der 31. Medienabend findet planmäßig am 5. Mai 2017 statt.

28.03.2017 tf/wm/jd/vs


Roll Out: PIKO V 180

Roll Out PIKO V 180 - 118 770-7 im Bw Glauchau - Foto: Kurt Härtel, Glauchau
Roll Out PIKO V 180 - 118 757-4, 118 719-4 und 118 770-7 im Bw Glauchau - Foto: Kurt Härtel, Glauchau
Roll Out PIKO V 180 - 118 770-7 und 50 1849-4 im Bw Glauchau - Foto: Kurt Härtel, Glauchau
Roll Out PIKO V 180 - Original 118 770-7 und Modell 118 214-6 im Bw Glauchau - Foto: Kurt Härtel, Glauchau
Roll Out PIKO V 180 - Original 118 770-7 und Modell 118 214-6 im Bw Glauchau - Foto: Kurt Härtel, Glauchau
Trennstrich

Am 22. März 2017 fand im Lokschuppen Glauchau das Roll Out der neuen PIKO V 180 statt. Die umfangreiche Sammlung der IG 58 3047 e.V. - darunter auch die sechsachsige 118 770-7 (betriebsfähig) - bot den passenden Rahmen zur Vorstellung des neuen Piko Spur G Modells der 118 214-6 (Foto 1). Neben der 118 770-7 konnten auf den Freigleisen des Bw die beiden Glauchauer Museumslokomotiven 118 757-4 und 118 719-4 angetroffen werden (Foto 2). Der Sonneberger Modellbahnhersteller Piko nutzte die Möglichkeit, um den zum Roll Out anwesenden Medienvertretern sowie Fachhändlern das PIKO Modell der Gartenbahn Diesellok 118 214-6 erstmals zusammen mit dem Vorbild der Öffentlichkeit zu präsentieren (Foto 3). Die V 180 war die größte in der DDR gebaute Diesellok. Sie wurde bis in die 1990-er Jahre im Schnellzugverkehr eingesetzt. Die letzten Exemplare wurden 1995 aus dem aktiven Dienst der DB AG verabschiedet. Die Glauchauer Muldental-Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH MTEG setzt noch heute die 118 770-7 im Güterverkehr planmäßig ein. PIKO-Chef René F. Wilfer war sichtlich Stolz auf die neue Lok (Artikelnummer: 37570), die im Fachhandel rund 450 Euro kosten soll (Foto 4). Alle Fotos: Kurt Härtel

26.03.2017 kh/vs


V 330.2 ein hvle Tiger

V 330.2 ein HVLE Tiger - bei Münchberg Poppenreuth - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Seit dem Jahreswechsel 2016/17 verkehren unregelmäßig Düngemittelzüge, die den Bamberger Hafen ansteuern, über die Ludwig-Süd-Nord-Bahn. Erst seitdem die Tage wieder länger werden ergibt sich die Möglichkeit die in den späten Nachmittagsstunden verkehrenden Züge, zu fotografieren. Jürgen Seidel stand am Mittwoch, 1. März 2017 bei Münchberg Poppenreuth, um den hvle Tiger - V 330.2 (92 80 1250 010-6 D-HVLE) aufzunehmen.

02.03.2017 js/vs


Schienenprüfzug mit 218 477-8

Schienenprüfzug mit 218 477-8 - bei Poppenreuth - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
Schienenprüfzug mit 218 477-8 - bei Münchberg Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Schienenprüfzug mit 218 477-8 - bei Münchberg Eisteich - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Als 94321 verkehrte am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017 die gelbe 218 477-8 mit dem Messwagen RaiLab2 (63 80 99-94 003-0 Dienstmz320) und dem Steuerwagen (99 80 9360 004-2) an der Spitze von Strullendorf nach Hof. Taimo Frömel stand beim ehemaligen Bahnwärterhaus in Poppenreuth und Volker Seidel fing das Gespann am Münchberger Eisteich ein.

28.02.2017 tf/vs


IGE Winterdampffahrt 2017

IGE Winterdampffahrt 2017 - Prospekt - Foto: IGE

Vom 25. Februar bis 2. März 2017 dampfte die Eisenbahn-Romantik Winterdampfzugfahrt mit Güterzug-Dampflokomotiven rund 2000 km durch die deutschen Mittelgebirge. Die Reise ging von Nürnberg über Chemnitz, Erfurt, Wernigerode, Kassel und Fulda wieder zurück nach Nürnberg. Es kamen folgende Dampflokomotiven zum Einsatz: 41 1150-6 als Zuglok und 52 8195-1 als Vorspannlok von Nürnberg nach Hof. In Hof war Lokwechsel auf 50 3648-8, die ab Zwickau Unterstützung durch 52 8131-6 bekam. Ab Gera kamen 44 1486-8 und 44 546 vor den Zug, die gemeinsam über die Frankenwaldrampe nach Lichtenfels dampfen sollten. Nach dem Ausfall der Stassfurter 44er in Saalfeld und dem nur mit Schubunterstützung durch 151 059-3 geschafften Anstieg bis Steinbach rollte 44 546 bis Lichtenfels. Dort standen 41 1144-9 und 41 1150-6 für die Fahrt nach Erfurt bereit. Fotos oben IGE

IGE Winterdampffahrt 2017 - 44 546 im Bw NNE - Foto: Max Köhler, Jägersruh

Als Wasserstation und um die Loks für die Weiterfahrt abzuschmieren bietet sich das DDM mit seinem wieder funktionstüchtigem Kohlenhof an. So kam am Freitag, 24. Februar 2017 die Nördlinger Reichsbahn 44 2546-8 (ohne DR Computernummer als 44 546 bezeichnet) zum Restaurieren nach Neuenmarkt-Wirsberg. Unser Foto von Max Köhler zeigt die imposante Maschine im Kohlenhof des DDM. Dampflokatmosphäre vom Feinsten.

IGE Winterdampffahrt 2017 - 44 546 Ausfahrt NNE - Foto: Max Köhler, Jägersruh

Begleiten Sie mit uns die 44er auf ihrem Weg von Neuenmarkt-Wirsberg nach Hof. An der Steinernen Brücke in Neuenmarkt stand unser Fotograf Max Köhler, um die Lok auf dem Weg zur Schiefen Ebene aufzunehmen.

IGE Winterdampffahrt 2017 - 44 546 in Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Unser Bild von Taimo Frömel zeigt die 44 546, wie sie im Sonnenuntergang mit ihrem zu einem Begleitwagen umfunktionierten ex Bahnpostwagen am Münchberger Eisteich in Richtung Osten vorbeidampfte.

IGE Winterdampffahrt 2017 - 41 1150-6 (Zuglok) und der 52 8195-1 (Vorspann) in Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Am Samstag, 25. Februar 2017 startete der Sonderzug ganz früh am Morgen in Nürnberg, um die 6-Tage andauernde Reise anzutreten. Über das Pegnitztal und Bayreuth dampfte der aus der 41 1150-6 (Zuglok) und der 52 8195-1 (Vorspann) bestehende Sonderzug über die Schiefe Ebene und Münchberg, wo ihn Taimo Frömel ablichten konnte.

IGE Winterdampffahrt 2017 - 50 3648-8 bei Unterkotzau - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

In Hof erfolgte der Loktausch auf die 50 3648-8, die den Zug bis zum Tagesziel nach Chemnitz brachte. In Zwickau kam dann die 52 8131-6 als Vorspannlok dazu, welche dann von Schwarzenberg bis Schlettau auf Grund der Meterlastbegrenzug des Markersbacher Viaduktes zur Schlußlok wurde. Taimo Frömel nahm den Sonderzug ein zweites Mal am Unterkotzauer Viadukt auf.

IGE Winterdampffahrt 2017 - 44 546 auf der Trogenbachbrücke - Foto: Max Köhler, Jägersruh

Am Sonntag, 26. Februar 2017 machten sich die Eisenbahnfans im Rahmen der "Großen Winterdampffahrt durch Deutschland" auf die längste Etappe ihrer Reise, von Chemnitz nach Erfurt. Der Sonderzug der von 44 1486-8 und 44 546 bespannt werden sollte, wurde letztendlich nur noch von der Nördlinger 44 546 gezogen, da die 44 1486-8 aufgrund eines Schadens ab Saalfeld ausfiel. Der Dampfzug wurde von unserem Fotografen Max Köhler auf der Trogenbachbrücke in Ludwigsstadt abgelichtet. Hinten schiebt die 151 059-3.

IGE Winterdampffahrt 2017 - 41 1144-9 und 41 1150-6 bei Breitengüßbach - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

In Lichtenfels erfolgte der Loktausch. Die 44er ging vom Zug und 41 1150-6 (Zuglok) und 41 1144-9 (Vorspannlok) bespannten nun den Zug bis nach Erfurt. Taimo Frömel wartete kurz vor Breitengüßbach auf die zwei Maschinen.

Das IGE Fahrtprogramm finden sie hier!
 297 kB

27.02.2017 tf/mk/vs


Der MEC 01 auf der 13. Erlebnis Modellbahn in Dresden

Pirna 2017: 13. Erlebnis Modellbahn - Foto: MEC Pirna
Der MEC 01 auf der 13. Erlebnis Modellbahn - Brotzeit - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Der MEC 01 auf der 13. Erlebnis Modellbahn - BLS - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Der MEC 01 auf der 13. Erlebnis Modellbahn - Bietschtalviadukt - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Der MEC 01 auf der 13. Erlebnis Modellbahn - SDR - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Der MEC 01 auf der 13. Erlebnis Modellbahn - SDR - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Per Kastenwagen und PKW machten wir uns am Donnerstagmorgen, 16. Februar 2017 mit zwei Ausstellungsanlagen auf den Weg nach Dresden. Mit den Schlagworten "informativ - sehenswert - familiär" fand vom 17. bis 19. Februar 2017 die 13. Erlebnis Modellbahn in der Messe Dresden statt. Der MEC 01 Münchberg e.V. beteiligte sich mit seinen Ausstellungsanlagen 'Die BLS Südrampe - gefahren mit Märklin Digital und über 6 Meter lang' und 'Schmalspurig durchs Reichsbahnland - gebaut für den PC' an der Ausstellung des MEC Pirna. Neben 61 gewerblichen Ausstellern, nahmen 46 ideelle Aussteller an der Messe teil. Unsere ersten Fotos zeigen unsere Ausstellungsmanschaft Fabian und Manfred Hösch, Volker Seidel, Waldemar Schreiber, Gernot Dietel und Dieter West (v.l.n.r.) - die am Samstag von Taimo Frömel unterstützt wurden - beim Brotzeitmachen während der Aufbauphase am Donnerstag. Die Bilder drei und vier zeigen die BLS. Hier wird deutlich, dass es sich um einen großen "Brocken" handelt. Im Bild 4 das Bietschtalviadukt. Die Bilder fünf und sechs präsentieren die SDR und zeigen deutlich, dass wir vor und hinter den Kulissen immer volles Haus hatten (Bild 6); bei über 17.000 Besuchern eigentlich kein Wunder. Wir waren gerne zu Gast in Dresden. Eine Ausstellung die den Namen "Erlebnis Modellbahn" zu Recht trägt. Alle Fotos Volker Seidel

20.02.2017 vs


ex. OPB RS 1 in Helmbrechts

ex. PB RS 1 in Helmbrechts - 650 703 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am letzten Freitag, 17. Februar 2017 hatte Jan Bulin wohl den richtigen Riecher. Auf dem Heimweg vom Vereinstreff fuhr er noch kurz am Helmbrechtser Bahnhof vorbei. Dort stand dann der lange Zeit an die Oberpfalzbahn vermietete VT 650.703, der mittlerweile wieder für die agilis selbst unterwegs ist. Bei der OPB wird das Fahrzeug nicht mehr benötigt, da im Vogtland auf Anweisung des Zweckverbandes wieder Regiosprinter ("Gewächshäuser") eingesetzt werden und somit 650 (vornehmlich die von der Prignitzer Eisenbahn übernommenen Fahrzeuge) freigesetzt wurden. Diese kommen nun im Mischbetrieb mit den neuen 1648 im "Kleinen Grenzverkehr" zum Einsatz. Am Freitagabend hatte das Fahrzeug allerdings bereits "Feierabend" und wurde gerade einer Innenreinigung unterzogen.

20.02.2017 jb/vs


CNL WRm 035.1 auf dem Weg in seine neue Heimat

CNL WRm 035.1 auf dem Weg in seine neue Heimat - 204 237-2 mit ex. CNL 70 010 in Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
CNL WRm 035.1 auf dem Weg in seine neue Heimat - 204 237-2 mit ex. CNL 70 010 in Münchberg - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
CNL WRm 035.1 auf dem Weg in seine neue Heimat - WRm 70 010, WRm 70 009, WLAB und die Münchberger Ausstellungseinheit in Neuenmarkt-Wirsberg - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Als am frühen Dienstagmorgen, 7. Februar 2017 die Meldung einer Wagenüberführung von Neuenmarkt-Wirsberg in Richtung Leipzig auf dem Handy aufblinkte, machte sich Taimo Frömel auf, um diese außergewöhnliche Fuhre auf dem Chip festzuhalten. Gegen 8:30 Uhr kam die als 91062 NNE - LDL bezeichnete Überführung durch Münchberg. Bevor der blaue CityNightLine Wagen 70 010 über 10 Jahre in Neuenmarkt-Wirsberg stand und von Vandalismus gezeichnet wurde, war sein Heimatbahnhof lange Zeit Münchberg. Durch die Überführung sah der Wagen quasi nochmal sein ehemaliges Zuhause, bevor er weiter über Hof nach Niederau fuhr, um dort einen neuen Stellplatz zu erhalten.
Der 70 010 war vor seinem Einsatz bei CityNightLine lange in Münchberg beheimatet und kam oft mit seinem EBG Bruder 70 009 (WRm 035.1) zum Einsatz. Die Münchberger Eisenbahn- Betriebs- und Betreuungsgesellschaft (EBG) war viele Jahre die Betriebsführungsgesellschaft des MEC 01. Neben den WRm 70 009 und 70 010 waren u.a. ein Bomk und ein WLAB von Münchberg aus unterwegs. Der WRm 70 010 war erst als Leihwagen bei der CNL tätig (z.B. zwischen Berlin und Zürich) und wurde später von CityNightLine übernommen. Er trug auch bei CNL noch lange seine EBG Nummer und war weiterhin in Münchberg beheimatet. Roland Fraas konnte ihn während seiner aktiven EBG-Zeit (mit seinem Bruder 70 009 und dem Münchberger WLAB sowie der Ausstellungseinheit Ai 27 093 und Pwgs 41 124 757) in Neuenmarkt-Wirsberg aufnehmen.

11.02.2017 tf/rf/vs


Diesel-Vectron für die Neubaustrecke

Diesel-Vectron für die Neubaustrecke - 247 904 und 247 906 bei Oberkotzau - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Am Donnerstag, 2. Februar 2017 kamen die beiden Diesel-Vectron 247 904 und 247 906 als T65365 von München-Allach nach Leipzig durch Oberkotzau. Die werksneuen Siemens Diesel-Vectron sind für die Neubaustrecke (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Bahnmagistrale Nürnberg - Erfurt - Leipzig/Halle - Berlin) als Abschlepploks in Leipzig vorgesehen. Taimo Frömel drückt an der Schwesnitzbrücke in Oberkotzau auf den Auslöser seiner Kamera. Im Hintergund das Schloss Oberkotzau und die Jakobuskirche.

04.02.2017 tf/vs


3. Februar 2017: 29. MEC 01 Medienabend "Historische Bilder aus drei Ländern"

3. Februar 2017: 29. MEC 01 Medienabend "Historische Bilder aus drei Ländern" - Thüringer Meer - Foto: Frank Illing

Zum 29. Medienabend laden die Münchberger Eisenbahnfreunde für kommenden Freitag, 3. Februar 2017 ab 19:30 Uhr in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein. Den Anfang des Abends gestaltet Frank Illing aus dem Erzgebirge, ein Eisenbahner der alten Garde, der die Zuschauer des Medienabendes ans "Thüringer Meer" entführt. Sehen sie mit ihm zwei Filme über die Eisenbahnstrecke Schleiz - Saalburg (Saale), wo mittlerweile seit über 20 Jahren die Eisenbahn Geschichte ist. Erleben Sie einen Schmalfilm in Farbe, der in den 1980-ger Jahren gedreht wurde, als dort noch Züge im Personen- und Güterverkehr auf der Strecke unterwegs waren. Der zweite Film nimmt sie mit auf den Führerstand einer Ost V 100. Erleben Sie mit Frank Illing unwiederholbare Szenen einer Führerstandsmitfahrt auf der Diesellok, gedreht am 25. Mai 1993. Die "grüne" Geschichte verlief hier verkehrt herum. Begonnen hat es mit elektrischer, sauberer Energie, am Ende war der Diesel Statussymbol der Strecke. Heute gibt es nur noch "saubere" PKW und am Wochenende wünscht sich so mancher die Eisenbahn ans "Thüringer Meer" zurück (Foto oben: Sammlung Frank Illing).

Roland Fraas ist der Referent des zweiten Beitrages im Vereinsheim des MEC 01. Er zeigt seinen ursprünglich im Januar angekündigten Bildbericht (wegen Schneesturm am 13.01. ausgefallen) über Ausflüge der Münchberger Eisenbahnfreunde in den Jahren 1992/93. Unter seiner Leitung wurde damals die Eisenbahn der Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal (ZPR) in Blankenstein und "unsere" Dampfspeicherlok am Bahnhof Lichtenberg besucht. Sie wurde am 30. September 1993 dort aufgestellt und am Vorabend zum Tag der deutschen Einheit offiziell übergeben.

Den Abschluss des Abends übernimmt der Bayreuther Hannes Holz-Koberg. Sein Vortrag trägt den Titel: "Ein Blick über die Grenze: Das Eisenbahndepot des tschechischen technischen Nationalmuseums in Chomutov". Historische Dampf- und Dieselloks unserer Nachbarn werden mit ihren Details vorgestellt.

3. Februar 2017: 29. MEC 01 Medienabend "Historische Bilder aus drei Ländern" - ET 188 521 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Um 19:30 Uhr startet der 29. Medienabend am Freitag, 3. Februar 2017 mit einem Filmvortrag von Frank Illing mit dem Thema "Mit der Bahn ans Thüringer Meer".
Foto: Er hat im Original und Modell überlebt, der Gütertriebwagens ET 188 521 von Schleiz - Saalburg © Volker Seidel (Modell der Freizeitgruppe ET 188 521 - Dresden)

3. Februar 2017: 29. MEC 01 Medienabend "Historische Bilder aus drei Ländern" - Lok 3 der ZPR - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Die Münchberger MEC 01'ler haben schon viele interessante Ausflüge unternommen. Am 2. Oktober 1993 waren sie mit der Schmalspurbahn der ZPR in Blankenstein unterwegs und sie besuchten "ihre" Dampfspeicherlok am Bahnhof Lichtenberg, die dort als Museumslok aufgestellt worden ist.
Foto: Aufsstellen der ZPR Lok 3 am Bahnhof Lichtenberg in Bayern © Roland Fraas 30.09.1993

3. Februar 2017: 29. MEC 01 Medienabend "Historische Bilder aus drei Ländern" - 475 1142 im tschechischen technischen Nationalmuseums in Chomutov - Foto: Hannes Holz-Koberg, Bayreuth

Im Sommer 2016 reiste eine Gruppe des MEC 01 ins tschechische Nationalmuseum nach Chomutov. Hannes Holz-Koberg nahm diesen Ausflug zum Anlass sich mit der Geschichte der dort stehenden Lokomotiven auseinander zu setzten.
475 1142 im tschechischen technischen Nationalmuseums in Chomutov © Johannes Holz-Koberg


Der Medienabend am kommenden Freitag, 3. Februar 2017 beginnt um 19:30 Uhr im Vereinsheim des MEC 01 Münchberg in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg. Der Eintritt ist frei.

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Der 30. Medienabend findet voraussichtlich und ausserplanmäßig am 7. April 2017 statt.

29.01.2016 fi/rf/hhk/vs


Schneepflug nach Bad Steben

Schneepflug nach Bad Steben - 40 80 947 5 192-7 (Beilhack, Bauart 851) mit 212 034 in Naila - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
Schneepflug nach Bad Steben - 40 80 947 5 192-7 (Beilhack, Bauart 851) mit 212 034 in Naila - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am Sonntag, 15. Januar 2017 war unser Fotograf Jan Bulin unterwegs, um den Schneepflug, der auf der Bad Stebener Strecke unterwegs war, im Bild festzuhalten. Es lag zwar nicht so viel Schnee, dass die Regioshuttles nicht mehr durchkamen, aber gemäß Weisung mussten die agilis-Züge an sämtlichen Bahnübergängen auf 30 km/h herunterbremsen, da ein 650 ja bei Weitem keine 16 Tonnen Achslast auf die Schiene bringt, um eine Spurlok zu ersetzen. Da die Strecke auch sonst recht verschneit war, wurde der Schneepflug geordert. Bespannt war der Hofer Pflug 40 80 947 5 192-7 (Beilhack, Bauart 851) mit 212 034, die von 1996 bis 1997 ebenfalls in Hof heimisch war. Unter der Zugnummer 98903 ging es für das Gespann gegen 11 Uhr von Hof ab nach Bad Steben, die Rücktour hieß 98904.
Bild oben: Der Schneepflug als 98903 beim Halt im Bf Naila, um den Bahnübergang Richtung Froschgrün zu Schlüsseln.
Bild unten: Die Rückleistung 98904 unterhalb des Selbitzer Berges, aufgenommen von der B 173 aus.

15.01.2017 jb/vs


13. Januar 2017: 28. MEC 01 Medienabend "Silvester, Balkan und eine kleine Lok!"

Am kommenden Freitag, 13. Januar 2017 ab 19:30 Uhr, laden die Münchberger Eisenbahnfreunde zum 28. Medienabend in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein. Das Neue Jahr ist wenige Tag alt und schon lohnt sich ein Rückblick auf den Jahreswechsel. Werner Rost aus Schauenstein war in unserem Nachbarland Tschechien zu Silvester 2015 und 2016 mit dem Zug unterwegs. Das Motto des Silvester-Sonderzugs 2016 lautete: "Eine Reise um die Welt." Sein Multimediavortrag "Dieseldonner im Böhmerwald - mit Bardotka im Silvestersonderzug zur höchsten Bahnstation Tschechiens" nimmt Sie mit auf diese Reisen.
Im Jahr 2010 machte auch der Schnee unseren hochfränkischen Nebenbahnen zu schaffen. Volker Seidel zeigt Bilder aus dem Jahr 2010 in dem die Hofer Schleuder und er Pflug mehrmals nach Helmbrechts im Einsatz waren.
Den Abschluss des Abends übernimmt der Münchberger Fabian Hösch mit seinen Bildern einer Eisenbahnrundreise zum Balkan aus dem Frühjahr 2015. Die Reise führte ihn unter anderem auf die landschaftlich sehr reizvollen Strecken von Sarajevo nach Čapljina (Ploċe), sowie von Belgrad nach Bar. Außerdem besuchte er die serbische Museumsschmalspurbahn "Sargans 8".

13. Januar 2017: 28. MEC 01 Medienabend "Silvester, Balkan und eine kleine Lok!" - Eine Reise um die Welt - Foto: Werner Rost, Schauenstein

Um 19:30 Uhr startet der 28. Medienabend am Freitag, 13. Januar 2017 mit einem Multimediavortrag von Werner Rost mit dem Thema "Dieseldonner im Böhmerwald - mit Bardotka im Silvestersonderzug zur höchsten Bahnstation Tschechiens".
Foto: Silvestersonderzug 2016 © Werner Rost

13. Januar 2017: 28. MEC 01 Medienabend "Silvester, Balkan und eine kleine Lok!" - Dampfspeicherlok 3 der ZPR - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Die Münchberger MEC 01'ler haben schon viele interessante Ausflüge unternommen. Am 2. Oktober 1993 waren sie mit der Schmalspurbahn der ZPR in Blankenstein unterwegs und sie besuchten "ihre" Dampfspeicherlok am Bahnhof Lichtenberg.
Aufgrund von Glatteis entfiel der Beitrag zum 28. Medienabend. Er wird am 03.02. nachgeholt!
Foto: Dampfspeicherlok 3 der ZPR in Lichtenberg © Roland Fraas

13. Januar 2017: 28. MEC 01 Medienabend "Silvester, Balkan und eine kleine Lok!" - Balkanreise - Foto: Fabian Hösch, Münchberg

Bilder seiner Eisenbahnrundreise zum Balkan aus dem Frühjahr 2015 zeigt Fabian Hösch zum 28. Medienabend im Vereinsheim des MEC 01.
Foto: 441 059 und 1 141 305 auf der Balkanrundfahrt im Jahr 2015 © Fabian Hösch


Der Medienabend am kommenden Freitag, 13. Januar 2017 beginnt um 19:30 Uhr im Vereinsheim des MEC 01 Münchberg in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg. Der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden in der Regel jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Der 29. Medienabend findet voraussichtlich am 3. Februar 2017 statt.

06.01.2017 wr/rf/fh/vs


Neu auf YouTube: Schmalspurig durchs Reichsbahnland


Lückenfüller

Zur Vorbereitung der 13. Erlebnis Modellbahn werden die beiden Dresdener Ausstellungsanlagen im Vereinsheim des MEC 01 auf Herz und Nieren geprüft. Dabei entstand ein neues Werbevideo für die Modellbahnanlage "Schmalspurig durchs Reichsbahnland", da in der Zwischenzeit alle Fahrzeuge mit Sounddecoder ausgerüstet werden konnten. Das Video unserer Schmalspurbahn stammt von Volker Seidel. Kameramann war Christian Köhler. Sollte das Video hier nicht zu finden sein, bitte anklicken!

03.01.2017 vs

 


Das Copyright für veröffentlichte, vom Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V. selbst erstellte Texte und/oder Objekte bleibt allein beim Autor der Seite Aktuelles. Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Grafiken, Tondokumenten, Videosequenzen und Texten in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors (des Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V.) nicht gestattet. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht! Diese Seite ist Teil der Website mec01.muenchberg.de. Navigation einblenden!


 

Weiter zu
Aktuelles 2016   Aktuelles 2015
Aktuelles 2014   Aktuelles 2013
Aktuelles 2012   Aktuelles 2011
Aktuelles 2010   Aktuelles 2009
Aktuelles 2008   Aktuelles 2007

 

Lokalbahnen in Helmbrechts
Für das Jahr 2012 (zum 125jährigen Jubiläum) war die Überarbeitung der 1987 erschienen Broschüre "100 Jahre Lokalbahn Münchberg - Helmbrechts 1887 - 1987 Festschrift zum Jubiläum 6.-8. Juni 1987" geplant. Entstanden ist ein vollständig neues Buch über die Lokalbahnen in Helmbrechts. Dieses wurde um die Geschichte der 1924 eröffneten Linie Helmbrechts - Selbitz erweitert. Die Strecke verlor bereits am 30. Mai 1976 ihren Personenverkehr, während der Restbetrieb (der Teil Schauenstein - Helmbrechts im Güterverkehr) erst zum 31.12.1986 aufgegeben wurde.
Natürlich fand die Epoche 1987 - 2012 der Lokalbahn Münchberg - Helmbrechts ihren Niederschlag. Am Freitag, 1. Juni 2012 wurde das neue Buch vorgestellt.

Letzter Zug aus Schauenstein
Am letzten "offiziellen" Betriebstag der Strecke Helmbrechts - Schauenstein verkehrte der Güterzug mit den historischen Wagen der Münchberger Eisenbahnfreunde. Unsere Aufnahme entstand zwischen Unfriedsdorf und Münchberg.
Schauenstein lag an der 1924 eröffneten Linie Helmbrechts - Selbitz, welche bereits am 30. Mai 1976 den Personenverkehr verlor und 1977 zwischen Schauenstein und Selbitz abgebaut worden ist. Die Einstellung des Gesamtverkehrs erfolgte am 31.12.1986.

Datum: 22. Dezember 1986
Foto: MEC 01 Münchberg e.V.
© Volker Seidel
211 257-1 mit dem letzten Güterzug aus Schauenstein

 

Ihr Ansprechpartner: MEC 01 Münchberg e.V.
Kirchenlamitzer Straße 75
95201 Münchberg
Schreiben Sie uns eine E-Mail

 


[Home] [Termine] [Aktuelles] [Chronik] [Vereinsanlage] [Höllentalbahn] [Ausstellungsanlagen] [Handhebeldraisine] [Bild- und Textbeiträge] [Bildergalerien] [V 100 Bilder] [Geschichte der V 100 1023] [Daten der V 100 1023] [Köf II 323 871-4] [Kö II 310 914] [Linktipps] [MEC 01 Shop] [Železniční v České republice] [Mitglied werden] [P@stwagen] [Impressum]



Alle nicht gekennzeichneten Texte, Technik und © Volker Seidel