Modelleisenbahnclub 01
Münchberger
Eisenbahnfreunde e.V.

MEC-Logo


 

1973:
01 Abschied in Hof

Ende Mai 1973 ging der Planbetrieb mit den 01ern von Hof nach Bamberg und damit über die Schiefe Ebene und durch Münchberg zu Ende. Mit dem Planwechsel am 2. Juni 1973 endete der Einsatz der stolzen Renner auf ihrer bis zum Schluss mit hochwertigen Reisezügen befahrenen "Stammstrecke". Nur noch ein kleiner Restbetrieb blieb bis zum 29. September 1973 in Richtung Regensburg erhalten, bevor das Feuer unter den Kesseln der letzten 01er in Hof endgültig erlosch. Durch Zufall erhielt ich einige Diamagazine des schon damals in Farbe fotografierenden Münchberger Eisenbahnfreundes Kuchenreuther. Aus dieser Sammlung habe ich einige Bilder ausgewählt, kommentiert und soweit es möglich war mit den passenden Daten versehen. Als im Jahr 1974 die Münchberger Eisenbahnfreunde gegründet worden sind, waren die Erinnerungen an diese gewaltigen Maschinen noch deutlich vorhanden und mit der Namensgebung MEC 01 ist bis heute die Verbundenheit mit dieser Baureihe bezeugt! Gehen Sie mit auf eine kleine Reise zu den Hofer 01er!

Volker Seidel

 

Neukessel 01 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Am Beginn unserer kleinen Reise in die letzten Tage der Hofer 01 steht ein Bild, das im Februar 1971 aufgenommen wurde und eine Hofer Neukessel 01 in Münchberg zeigt. Der Hausbahnsteig und die beiden Mittelbahnsteige an Gleis 2/3 und Gleis 4/6 werden noch gebraucht. Die Zeller Strecke ist noch in Betrieb, deutlich am Hauptsperrsignal an Gleis 6 zu erkennen. Der Heizer arbeitet am Feuer, noch in den Ausfahrtweichen des Bahnhofes beginnt die Steigung auf die Schödlaser Höhe. Wie sagten die Eisenbahner in Münchberg: "Nauf auf Stoomich! Nunter auf Neiamarkt! Nei auf Huuf" (Hinauf nach Stammbach! Hinunter nach Neuenmarkt-Wirsberg! Hinein nach Hof)!

 
001 173-4 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Weiter geht es mit einem Bild, dass die letzten Tage der Hofer 01 zeigt und vermutlich im Sommer 1971 aufgenommen wurde. Die Hofer 001 173-4 ist mit einem Interzonenzug Bamberg - Hof bei der Einfahrt Münchberg unterwegs. Im Hintergrund ist der damals noch vorhandene Signalausleger über der Helmbrechtser Strecke zu erkennen. 001 173-4 blieb erhalten und bespannte einige Abschieds- und Sonderzüge der Ulmer Eisenbahnfreunde bevor auch sie im November 1975 abgestellt wurde. Heute steht die Lok im Süddeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn. Ihre Aufarbeitung ist geplant!

 
001 111-4 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Einer weiteren 01 blieb der Gang zum Schrotthändler erspart: 001 111-4, die auf unseren beiden nächsten Bildern bei der Anfahrt eines Schnellzuges in Münchberg aufgenommen wurde, blieb als 01 111 im Deutschen Dampflokmuseum in Neuenmarkt erhalten. Als das Bild entstand, war der Bahnhof Münchberg eine eigene Dienststelle. Es gab einen Bahnhofsvorstand, Expressgut wurde abgefertigt, der Aufsichtsbeamte hatte seinen Sitz im Bahnhofsgebäude und Fahrkartenschalter und Wartehalle boten einen heute nicht mehr bekannten Service für Bahnreisende!

 
001 111-4 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Die heute mit großen Ohren - wie die Windleitbleche der Bauart Wagner auch genannt werden - ausgestatte DDM Museumslok wurde am 1. November 1973 "z"-gestellt und nach einer kurzen Abstellzeit in Hof nach Neuenmarkt-Wirsberg verbracht. Unser Bild, vermutlich am 31. Mai 1973 aufgenommen, zeigt den D 854 von Hof nach Bamberg, der im Sommerfahrplan 1972 um 12:10 Uhr in Hof startete.

 
001 088-4 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Mit einem leichten Zug ist am 2. Juni 1973 - dem letzten Plantag - 001 088-4 hinter Münchberg in Richtung Neuenmarkt-Wirsberg unterwegs. Die Kürze des Zuges deutet auf eine verspätete Übergabe des Interzonenzuges durch die Reichsbahn der DDR in Hof hin. Immer wieder kam es zur getrennten Führung des E 658/852 "Frankenland". Die Vorspannmaschine des eigentlich mit zwei 01er bespannten vereinigten Eilzuges übernahm dann die von der Deutschen Reichsbahn verspätet nach Hof gebrachten Wagen und somit wurde der Zug in zwei Teilen gefahren! Mit dem vier Wagen bestehenden "Vorzug" musste sich die Lok auf der Steigung nicht sonderlich anstrengen.

 
Zwei 01 auf dem Weg nach NNE - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Bei Poppenreuth zwischen Münchberg und Stammbach sind zwei unbekannte Hofer 01er unterwegs. Beide müssen sich ganz schön ins Zeug legen, um den schweren E 658/852 "Frankenland" über die Rampe zu befördern. Bis zur ehemaligen Signal- und Blockstation Schödlas (bei km 96,152) zieht sich die Steigung hin, aber beide Heizer haben ihr Feuer im Griff und somit bereitet ihnen die Fahrt auf die Schödlaser Höhe keine Probleme.

 
001 088-4 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Mit ihrem schweren Interzonenzug muss sich 001 088-4 ganz schön anstrengen, um die Steigung in Richtung Stammbach zu bezwingen. Auch heute noch ist die Fotostelle bei Poppenreuth ein beliebter Standpunkt. Als das Foto vermutlich im Mai 1973 gemacht wurde, dachte noch niemand an die Energiewende und die damit verbundenen Windräder, die heute jedes Bild dort "bereichern"!

 
001 008-2 und eine weitere 01 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

001 008-2 und eine weitere Altbau 01 haben eben - vermutlich im Mai 1973 - den Bahnübergang zwischen Poppenreuth und Plösen erreicht, sie haben noch einige Kilometer Steigung vor sich. Bei der zweiten 01 kann es sich entweder um 001 150-2 oder 001 202-1 handeln. Nur diese beiden Maschinen hatten zu dieser Zeit die zurückgeschnittene Schürze und den verlängerten Umlauf, denn die ebenso aussehende 001 234-4 wurde bereits am 5. Juni 1972 "z"-gestellt.

 
001 008-2 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Unsere nächsten beiden Bilder zeigen eine nicht alltägliche Situation in Münchberg. Beim vereinigt fahrenden E 658/852 "Frankenland" riss am 27. Mai 1973 bei der Anfahrt in Münchberg der Zuglok 001 180-9 der vordere Zughaken ab und die Vorspannmaschine 001 008-2 musste daraufhin weggesetzt werden. 001 008-2 wurde auf das Helmbrechtser Gleis umgesetzt und die ...

 
001 180-9 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

... 001 180-9 machte sich auf die Reise. Der Zug fuhr in Münchberg nur mit der ohne vorderen Zughaken fahrenden 001 180-9 los und die 001 008-2 fuhr Lz nach Hof zurück! Vermutlich aus Zeitgründen hat man auf eine Änderung der Lokreihenfolge verzichtet und die Neukessellok alleine weitergeschickt. Am Nachmittag kam 001 180-9 jedenfalls mit E 1649 - ohne vorderen Zugkaken - wieder nach Hof zurück.

 
Vorspannlok 001 168-4 und Zuglok 001 173-4 - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Das vorletzte Bild unseres kleinen Rückblickes zeigt den E 659 "Frankenland" Bamberg – Hof, der die zum BDEF-Verbandstag nach Hof anreisenden Kölner Eisenbahnfreunde mit ihren Rheingold-Wagen (Freundeskreises Eisenbahn Köln e.V.) zeigt. Dieser verkehrte ebenfalls mit Vorspann- und Zuglok. Zum Einsatz am Donnerstag, 31. Mai 1973 kamen 001 168-4 und 001 173-4.

 
"Unsere letzte Fahrt" - Foto: Kuchenreuther; Sammlung: Volker Seidel, Münchberg

Vor 40 Jahren ging eine Epoche zu Ende: Letztmalig bis zum Sommerfahrplanwechsel 1973 kamen die Hofer 01er auf der Linie Hof-Bamberg planmäßig zum Einsatz. Unser letztes Bild von Herrn Kuchenreuther aus Münchberg - am Wasserhaus bei Poppenreuth - soll die Erinnerung an diese gewaltigen Maschinen wach halten. Was steht am Tender der 01: "Unsere letzte Fahrt"! Am 2. Juni 1973 war Schluss.

Von den letzten Hofer DB 01er blieben erhalten: 01 008 DGEG Bochum-Dahlhausen, 01 111 DDM Neuenmarkt, 01 150 SEH Heilbronn (betriebsfähig), 01 173 SEH Heilbronn (in Aufarbeitung), 01 180 BEM Nördlingen (Neukessel, betriebsfähig), 01 202 "Pacific 01 202" Lyss CH (betriebsfähig).
Weiter sind noch vorhanden: 01 005 Verkehrsmuseum Dresden (DR), 01 118 Hist. Eisenbahn Frankfurt (betriebsfähig - DR), 01 137 Bw Dresden Altstadt (DR), 01 164 DDM, Neuenmarkt (Neukessel, privat - DB), 01 204 Hermeskeil (privat - DR) und 01 220 Denkmal Treuchtlingen (Neukessel - DB).
Von den durch die Reichsbahn der DDR zur Reihe 01.5 umgebauten Lokomotiven gibt es noch: 01 509 Press (betriebsfähig), 01 514 Technik Museum Speyer, 01 519 EFZ Rottweil (in Aufarbeitung), 01 531 Bahnbetriebswerk Arnstadt, 01 533 ÖGEG Ampflwang A (betriebsfähig).

 

Letzte Überarbeitung: 04.06.2015
Texte: Volker Seidel
Bilder: Herr Kuchenreuther, Münchberg (Sammlung Volker Seidel)
Quellen: EK 01-Abschied in Hof; Drehscheibe Online Foren; eigene Aufzeichnungen
© Volker Seidel, MEC 01 Münchberg e.V.


Das Copyright für veröffentlichte, vom Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V. Volker Seidel selbst erstellte Texte und/oder Objekte bleibt allein beim Autor der Seite. Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Grafiken, Tondokumenten, Videosequenzen und Texten in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors Volker Seidel nicht gestattet. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht! Diese Seite ist Teil der Website mec01.muenchberg.de. Navigation einblenden!


[Home] [Termine] [Aktuelles] [Chronik] [Vereinsanlage] [Höllentalbahn] [Ausstellungsanlagen] [Handhebeldraisine] [Bild- und Textbeiträge] [Bildergalerien] [V 100 Bilder] [Geschichte der V 100 1023] [Daten der V 100 1023] [Köf II 323 871-4] [Kö II 310 914] [Linktipps] [MEC 01 Shop] [Železniční v České republice] [Mitglied werden] [P@stwagen] [Impressum]